Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Hospizverein Niederberg e. V.

Aktuelles zur Corona-Pandemie

Wir sind im Rahmen der jeweils gegebenen Möglichkeiten für Sie da!

Unsere Koordinatorinnen Andrea Schyklenk und Barbara Stulgies stehen für ihre Anliegen und Fragen weiterhin telefonisch oder per E-Mail als Ihre Ansprechpartner zur Verfügung. Sie setzen unsere speziell in der Sterbe- und Trauerbegleitung geschulten ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen und -begleiter nach den jeweiligen Bedürfnissen und Möglichkeiten ein.

Bitte melden Sie sich telefonisch unter (02051) 207941 oder per E-Mail unter info@hospizverein-niederberg.de und vereinbaren Sie einen Termin für ein persönliches Gespräch.

 
Hier ein Überblick über unsere nächsten Veranstaltungen:

Offene Abende im Hospizverein in Velbert

Für die nächsten offenen Abende sind weitere interessante Themen in Vorbereitung. Wir werden Sie an dieser Stelle aktuell informieren, sobald hierfür wieder konkrete Termine geplant werden können.

 

Unsere regelmäßigen Angebote für trauernde Menschen können wieder stattfinden:

Lebenscafe im Hospizverein in Velbert

am 1. und 3. Sonntag im Monat in der Poststraße 193 in 42549 Velbert

  • am Sonntag, 1. August

jeweils ab 15.00 Uhr.

Offenes Trauercafe in Velbert-Langenberg

am 4. Sonntag im Monat in der Begegnungsstätte St. Michael (Erdgeschoss des Pfarrhauses)

Froweinplatz 4 in 42555 Velbert-Langenberg

  • am Sonntag 25. Juli

ab 15.00 Uhr

Um vorherige Anmeldung über das Büro des Hospizverein wird gebeten (Tel. 02051 207941).

 

Und hier einige Berichte über unsere Aktivitäten:

IM NÄCHSTEN AUSBILDUNGSKURS FÜR HOSPIZBEGLEITER SIND NOCH EINZELNE PLÄTZE FREI

24-07-2021

Der Hospizverein Niederberg bietet ab August einen weiteren Ausbildungskurs für ehrenamtliche Hospizbegleiter*innen an. Kurzentschlossene können sich noch anmelden. Der Bedarf an Sterbebegleitungen wächst, denn es werden immer mehr, die auf die Unterstützung durch eine gut ausgebildete Begleitung angewiesen sind und sie auch in Anspruch nehmen wollen. Ab dem 20. August startet der neue Ausbildungskurs. Jeder Interessierte kann sich melden, spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Einzige Voraussetzung ist es, sich mit den Themen Tod und Sterben intensiver auseinanderzusetzen und die Bereitschaft zur Eigenreflexion. Wer sich ehrenamtlich für  Schwerstkranke und Sterbende und deren Angehörige einsetzen möchte, kann Kontakt zu unseren Koordinatorinnen aufnehmen und einen Termin für ein persönliches Kennenlernen und für weitere Informationen vereinbaren. Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 02051 207941.

 

Der Hospizverein Niederberg bietet ab August einen weiteren Ausbildungskurs für ehrenamtliche Hospizbegleiter*innen an. Kurzentschlossene können sich noch anmelden. Der Bedarf an Sterbebegleitungen wächst, denn es werden immer mehr, die auf die Unterstützung durch eine gut ausgebildete Begleitung angewiesen sind und sie auch in Anspruch nehmen wollen. Ab dem 20. August startet der neue Ausbildungskurs. Jeder Interessierte kann sich melden, spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Einzige Voraussetzung ist es, sich mit den Themen Tod und Sterben intensiver auseinanderzusetzen und die Bereitschaft zur Eigenreflexion. Wer sich ehrenamtlich für  Schwerstkranke und Sterbende und deren Angehörige einsetzen möchte, kann Kontakt zu unseren Koordinatorinnen aufnehmen und einen Termin für ein persönliches Kennenlernen und für weitere Informationen vereinbaren. Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 02051 207941.

 


TRAUER DURCHLEBEN UND ZURÜCK INS LEBEN FINDEN

12-07-2021

Das Lebenscafe des Hospizvereins Niederberg öffnet unter neuer Leitung wieder die Türen für Sie!

Trauer kann Angst machen, Vereinsamung auslösen, wüten machen, sogar Krankheiten verursachen.

Das Lebenscafe des Hospizvereins Niederberg bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit Menschen, die auch einen Verlust erlitten haben oder in einer vergleichbaren Situation befinden, unter qualifizierter neuer Leitung auszutauschen.

Barbara Stulgies, Trauerbegleiterin und Koordinatorin, freut sich das Lebenscafe ab dem 18.07.2021 wieder jeden 1. und 3. Sonntag im Monat von 15-17 Uhr in der Poststraße 193, 42549 Velbert für Sie zu öffnen.

 

Das Lebenscafe des Hospizvereins Niederberg öffnet unter neuer Leitung wieder die Türen für Sie!

Trauer kann Angst machen, Vereinsamung auslösen, wüten machen, sogar Krankheiten verursachen.

Das Lebenscafe des Hospizvereins Niederberg bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit Menschen, die auch einen Verlust erlitten haben oder in einer vergleichbaren Situation befinden, unter qualifizierter neuer Leitung auszutauschen.

Barbara Stulgies, Trauerbegleiterin und Koordinatorin, freut sich das Lebenscafe ab dem 18.07.2021 wieder jeden 1. und 3. Sonntag im Monat von 15-17 Uhr in der Poststraße 193, 42549 Velbert für Sie zu öffnen.

 


FANS DES FC BAYERN MÜNCHEN SAMMELN KRONKORKEN UND SPENDEN ZUSÄTZLICH

22-06-2021

Mit stolzen 150 kg Kronkorken kamen die Vertreter des "Freundeskreis Schloßstadt Velbert" am Morgen des 22. Juni zum Hospizverein Niederberg. Der Vorstand und die Mitglieder des Fanclub des FC Bayern München hatten sich entschieden, bei der Kronkorkensammelaktion der Kirchengemeinde St.Paulus und St. Michael mitzumachen. Das Ergebnis füllte etliche Sammelbehälter, die die Abordnung um den 1. Vorsitzenden des Freundeskreises, Herrn Jörg Heeren auf dem Parkplatz an der Poststr. 193 dem Pfarrer Gisbert Punsmann und dem Geschäftsführer des Hospizverein Herrn Wolfgang Tamm präsentierten. Besonders erfreut zeigte sich Herr Tamm, als ihm von Herrn Heeren zusätzlich ein Spendenscheck in Höhe von 1.150 Euro  überreicht wurde. Denn als die Mitglieder des Freundeskreises erfuhren, dass die Kronenkorken trotz der großen Anzahl nur einen - aus ihrer Sicht - bescheidenen Materialwert ergeben, entschlossen sie sich kurzerhand zusätzlich zu dieser großzügigen Barspende. Der Hospizverein sagt ein herzliches Dankeschön an den gesamten Freundeskreis und alle, die sich an dieser großartigen Spendenaktion beteiligt haben und selbstverständlich auch an Herrn Punsmann, der die Kronkorken-Sammelaktion zu Gunsten unseres Hospiz-Projektes initiiert hat.

 

Mit stolzen 150 kg Kronkorken kamen die Vertreter des "Freundeskreis Schloßstadt Velbert" am Morgen des 22. Juni zum Hospizverein Niederberg. Der Vorstand und die Mitglieder des Fanclub des FC Bayern München hatten sich entschieden, bei der Kronkorkensammelaktion der Kirchengemeinde St.Paulus und St. Michael mitzumachen. Das Ergebnis füllte etliche Sammelbehälter, die die Abordnung um den 1. Vorsitzenden des Freundeskreises, Herrn Jörg Heeren auf dem Parkplatz an der Poststr. 193 dem Pfarrer Gisbert Punsmann und dem Geschäftsführer des Hospizverein Herrn Wolfgang Tamm präsentierten. Besonders erfreut zeigte sich Herr Tamm, als ihm von Herrn Heeren zusätzlich ein Spendenscheck in Höhe von 1.150 Euro  überreicht wurde. Denn als die Mitglieder des Freundeskreises erfuhren, dass die Kronenkorken trotz der großen Anzahl nur einen - aus ihrer Sicht - bescheidenen Materialwert ergeben, entschlossen sie sich kurzerhand zusätzlich zu dieser großzügigen Barspende. Der Hospizverein sagt ein herzliches Dankeschön an den gesamten Freundeskreis und alle, die sich an dieser großartigen Spendenaktion beteiligt haben und selbstverständlich auch an Herrn Punsmann, der die Kronkorken-Sammelaktion zu Gunsten unseres Hospiz-Projektes initiiert hat.

 




NEUES BEFÄHIGUNGSSEMINAR ZUR STERBEBEGLEITUNG ERFOLGREICH ABGESCHLOSSEN

19-06-2021

Am 19. Juni 2021 war es soweit: Die Absolvent*innen des jüngsten Ausbildungskurses zur ehrenamtlichen Hospizbegleiterin bzw. zum ehrenamtlichen Hospizbegleiter erhielten ihre Zertifikate. Der Geschäftsführer des Hospizvereins Wolfgang Tamm sowie der Koordinatorinnen Andrea Schyklenk und Barbara Stulgies gratulierten allen Absolvent*innen. Nach der anspruchsvollen Ausbildung und der intensiven Auseinandersetzung mit den Themen Sterben, Tod und Trauer waren die Kursteilnehmer stolz, ihre Zertifikate zu erhalten. Im Rahmen einer kurzen Zusammenkunft, die wegen der Pandemie-bedingten Kontaktbeschränkungen nur im engsten Kreis stattfand, würdigte Wolfgang Tamm im Namen des gesamten Vorstandes die herausragende Arbeit und dankte sowohl den ehrenamtlich Aktiven, als auch den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen für ihr großartiges Engagement und ihre vorbildliche Einsatzbereitschaft. Wir heißen die neuen Mitarbeiter*innen gerne in unserem Team willkommen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit ihnen.

 

 

Am 19. Juni 2021 war es soweit: Die Absolvent*innen des jüngsten Ausbildungskurses zur ehrenamtlichen Hospizbegleiterin bzw. zum ehrenamtlichen Hospizbegleiter erhielten ihre Zertifikate. Der Geschäftsführer des Hospizvereins Wolfgang Tamm sowie der Koordinatorinnen Andrea Schyklenk und Barbara Stulgies gratulierten allen Absolvent*innen. Nach der anspruchsvollen Ausbildung und der intensiven Auseinandersetzung mit den Themen Sterben, Tod und Trauer waren die Kursteilnehmer stolz, ihre Zertifikate zu erhalten. Im Rahmen einer kurzen Zusammenkunft, die wegen der Pandemie-bedingten Kontaktbeschränkungen nur im engsten Kreis stattfand, würdigte Wolfgang Tamm im Namen des gesamten Vorstandes die herausragende Arbeit und dankte sowohl den ehrenamtlich Aktiven, als auch den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen für ihr großartiges Engagement und ihre vorbildliche Einsatzbereitschaft. Wir heißen die neuen Mitarbeiter*innen gerne in unserem Team willkommen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit ihnen.

 

 


Ältere Nachrichten finden Sie hier.

Besucherzähler
Online:
1
Besucher heute:
11
Besucher gesamt:
30380
Zugriffe heute:
17
Zugriffe gesamt:
88785
Zählung seit:
 2016-01-27